Wie weiße Bettwäsche langfristig strahlend bleibt

weisse-bettwaescheDie Wahl der Bettwäsche ist eine wichtige Entscheidung, die nicht überstürzt getroffen werden sollte. Nicht nur das Material, sondern auch die Farbe spielt eine wichtige Rolle. Wer sich nachts wirklich wohl fühlen möchte, braucht sowohl ein tolles und passendes Design als auch einen angenehmen Stoff, der mit der eigenen Haut harmoniert. Beim Material sollte außerdem immer auf die Zusammensetzung geachtet werden, da hierin keinesfalls Schadstoffe enthalten sein dürfen. Gerade bei sehr günstiger Bettwäsche kommt es oft vor, dass minderwertige Materialien verwendet werden, die die Atemwege langfristig schädigen können.

Die richtige Bettwäsche – Weisse Bettwäsche online

Je nach eigenem Geschmack und Einrichtung des Schlafzimmers eignet sich eine klassische, weiße oder eine heitere und auffällige bunte Bettwäsche. Darüber hinaus gibt es auch dezent gestaltete weiße Bettwäsche, auf denen lediglich ein kleines Motiv oder ein Muster zu sehen ist. Das Wichtigste ist, dass die ausgewählte Bettwäsche auch zum restlichen Interieur passt. Das Problem bei weißer Bettwäsche ist, dass viele das strahlende Weiß nicht erhalten können. Oft setzt sich ein Grauschleier auf die Fasern. Nikotin und andere Ablagerungen sorgen aber auch öfter für eine Vergilbung. Am Besten wird dann auf die alten Hausmittel zurückgegriffen, die selbst noch Oma kannte.

Tipps und Tricks für weiße Wäsche
Salz, Backpulver und Essigsalz sind die Weißmacher überhaupt. Manche nutzen solche Dinge für die Zähne, was allerdings nicht unbedingt angeraten werden sollte. Bei der Bettdecke kann aber nichts falsch gemacht werden. Früher gab es noch nicht so viele Bleichmittel, weshalb man sich anders zu helfen lernen musste. Demnach konnten nur Dinge des alltäglichen Bedarfs verwendet werden.

Als nächstes sollte weiße Wäsche unbedingt immer alleine gewaschen werden. Andere Kleider oder Textilien neigen dazu, abzufärben, was dem schönen, strahlenden Bezug ebenfalls einen gewissen Farbschleier verleihen kann. Wenn dunkle Textilien zu weißer Wäsche gegeben werden, werden die auslaufenden Farben sich auf jeden Fall auf den Hellen festsetzen. Mit jedem Waschgang wird die Wäsche etwas mehr verfärbt. Es gibt aber auch Farbfangtücher, die hier zum Einsatz kommen können. Bei heller Bettwäsche sollte außerdem immer auf die Waschanweisung geschaut werden. Hier muss auf jeden Fall die richtige Temperatur ausgewählt und eingestellt werden. Manchmal wird mit Sicherheit auch die Handwäsche angeraten. Sollten die Hinweise auf den Etiketten nicht beachtet werden, sollte man sich nicht wundern, wenn man nach zwei Mal Waschen neue Bezüge benötigt.

Strahlend weiße Bettwäsche kann jeder haben

Eine Tüte Backpulver und ein Teelöffel Salz in der Waschmaschine können für wahre Wunder sorgen. Obendrein kann die weiße Wäsche mit Essigessenz vorbehandelt werden. Wenn starke Flecken auf den weißen Textilien zu sehen sind, sollte einfach ein Schuss purer Essig auf den Fleck gegeben werden. Essig bietet neben der Fleckentfernung den Vorteil, dass es vor einer erneuten Vergilbung beschützt, wenn die weiße Wäsche komplett mit Essig gewaschen wird.

Leave a Reply

Your email address will not be published.