Backlink ist nicht gleich Backlink

backlinkskaufenDas nicht alle Backlinks gleich sind, müsste mittlerweile jedem bewusst sein. Wer auf minderwertige Qualität setzt, weil Geld gespart werden soll, kann sich auch gleich die gesamte Investition sparen. Der Aufbau von Backlinks ist generell ein eher zäher Brocken. Jeder möch

te Traffic über Suchmaschinenergebnisse bekommen, da dies einfach eine der besten Möglichkeiten ist, neue Leser oder Kunden zu gewinnen.
Natürlich gibt es Alternativen wie das Affiliate Marketing oder auch den bezahlten Traffic, allerdings beginnt die Suche eines jeden immer bei Google. Genau deshalb ist es auch für alle Seitenbetreiber so wichtig, dass Google die eigene Seite gut rankt. SEO ist nicht gerade einfach und es gehört viel Wissen dazu, um wirklich alles zu verstehen und seine Seite selbst zu optimieren.

Jeder sollte auf qualitativ hochwertige Backlinks kaufen aus sein, da es genau diese Links sind, die beim Ranking den Unterschied machen. Aber wie erkennt man gute Links und wie können diese von den Schlechten unterschieden werden? Als erstes sollte man sich die Relevanz der Backlinks ansehen. Man muss schauen, von welcher Seite der Backlink überhaupt kommt und ob die Seite mit dem eigentlichen Thema etwas zutun hat. Spielzeug sollte beispielsweise nicht gerade bei einer Kücheneinrichtungs-Seite verlinkt werden.

Als nächster wichtiger Punkt sollte die Diversifikation der Backlinks genannt werden. Wenn der Backlink von derselben Domain, aber verschiedenen Unterseiten kommt, wird dieser Link automatisch viel weniger wert sein. Google wird die gleichen IP-Adressen erkennen und in seiner Berechnung miteinbeziehen. Gute Backlinks haben verschiedene Anker-Texte, die alle zwar mit dem Thema zutun haben aber vom Aufbau und der Struktur anders sind. Nicht alle Backlinks sollten demnach vom eigenen Namen stammen.

Das Hautpkeyword kann ebenfalls variiert werden. Um einen qualitativ hochwertigen Backlink zu erkennen, muss auch die Qualität der Homepage untersucht werden. Diese kann anhand verschiedener Merkmale festgemacht werden. Es gibt beispielsweise den PageRank, der Aussagen über die Wichtigkeit der Seite macht. Heute kann man auch diverse Analyse-Tools benutzen, um mehr über die Seite zu erfahren. Zu guter Letzt kommt es aber auch auf das Alter der Domain und die Anzahl der eingehenden Links an.

Der Content sollte stets hochwertig und fehlerfrei sein. So Follower Links sind außerdem viel besser und werden von Google lieber gesehen. Je älter ein Link ist, umso hochwertiger wird her. Darüber hinaus spielt aber auch die Positionierung des Backlinks auf der Page eine große Rolle. Je höher dieser platziert wird, umso stärker gewichtet Google ihn. Footer Links werden mittlerweile sogar negativ bewertet.
Das alles sind die wichtigsten Faktoren, um herauszufinden, wie gut ein Backlink tatsächlich ist. Google nutzt sicherlich noch weitere Faktoren, allerdings machen diese dann einen eher kleinen Wert aus und werden in der Berechnung nur geringfügig beachtet.

Leave a Reply

Your email address will not be published.